Kategorien
Allgemein

Bitcoin – Ein Spambeitrag

In einer anderen Kategorie war folgender Spambeitrag zu finden.

Um Bitcoins zu kaufen, musst Du Dich bei einem digitalen Handelsplatz registrieren und eine digitale Brieftasche (Wallet) auf
Deinem Rechner, Deinem Handy oder einem speziellen USB-Stick installieren. Sei auf der Hut: Gehäuft Betrüger


versuchen gerade, am Hype zu verdienen. Video: Was
spricht gegen Bitcoin? Taugen Bitcoins als
Geldanlage? Wo kannst Du Bitcoins kaufen? Was scheinen zu Bitcoin? Was ist ein Wallet und wozu ist es nötig?
Was ist die Blockchain und wie funktioniert sie? Wie funktioniert
eine Bitcoins-Transaktion? Wie entstehen neue Bitcoins? Dass die Bitcoin-Menge nicht beliebig wachsen kann und es keine zentrale Kontrollmöglichkeit gibt, ist für Freunde der
Kryptowährung ein enormer Vorteil. Anfang 2009 wurden die ersten Bitcoins der Geschichte erstellt
– eher errechnet, denn die maximal möglichen 21 Millionen Bitcoins existieren nur auf


Computern, Handys und Speichermedien. Anfang 2021 kostet ein Bitcoin so viel wie
ein Mittelklasseauto. Du solltest Dich vom Hype um Bitcoins nicht einfach mitreißen lassen, sondern auch die Risiken und Nebenwirkungen kennen. Skeptiker ins Feld führen die
heftigen Preisschwankungen. Ganz wichtig: Als Geldanlage eignen sich Bitcoins nicht.
Schon die Frage, wie ein Bitcoin aussieht, zeigt:
Dieses System ist etwas völlig Neues.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.